Karate: eine sehr beliebte Alternative


Für Kinder, die Spaß an der Bewegung haben jedoch kein Interesse an Sportarten wie z.B. Fußball, ist Karate eine beliebte Alternative. Schon nach wenigen Wochen kann man bei den Kindern sowohl psychisch als auch physisch gute Fortschritte zu erkennen. Wer Karate nicht kennt, dem ist das gar nicht bewusst. 

 Dojo-Kun als Grundregel

Kinder werden zunächst spielerisch an Karate herangeführt, wobei die Dojo-Kun (unsere Verhaltensregeln) ein weiterer Grundstein des Karatetrainings sind. Die Achtung Rücksichtnahme und der respektvolle Umgang wird dabei gefördert.

Grundstein für das Selbstvertrauen


Deeskalation und Selbstbehauptung lernen die Kinder in unserem Dojo. Die asiatischen Kampfkünste verlangen ebenso die Disziplin, sich in einer hierarchischen Aufteilung je nach Können (Gürtelfarben) zu integrieren. Der Leistungsstand wird jährlich in einer Prüfung von einem unabhängigen Prüfer nachgewiesen. Alles in Allem wird das Selbstvertrauen und Sozialverhalten gefördert.